Ausbildungsboerse.com Startseite


Sprachreisen in die USA

Dokument: Deutschland, 21.01.2016 10:47 Uhr (skr)

Eine Sprachreise in die USA ist eine hervorragende Möglichkeit, um die englische Sprache auf praktische Weise zu erlernen oder aufzufrischen.

Darüber hinaus eröffnen sich durch den Aufenthalt im Ausland neue kulturelle Horizonte. Damit die Reise nicht nur erfahrungsreich wird, sondern auch viel Raum für Vergnügen lässt, ist eine sorgfältige Planung vonnöten. Dies gilt besonders für Anfänger, für die sich ein längerer Aufenthalt empfiehlt.

 

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Für eine Sprachreise locken verschiedene spannende Städte wie San Francisco, Los Angeles oder Washington DC. Der Sprachaufenthalt lässt sich auch auf mehrere aufeinanderfolgende Zielorte ausweiten. Zur Planung und Durchführung des Auslandsaufenthaltes stehen diverse renommierte Institute und Sprachschulen zur Auswahl. Sie haben nicht nur die passenden Angebote, sondern unterstützen die Teilnehmer auch auf vielfältige Weise, wie beispielsweise bei bürokratischen Angelegenheiten. Eine Sprachreise kann eine oder mehrere Wochen in Anspruch nehmen und auf bestimmte Altersgruppen zugeschnitten sein. Das Sprachabenteuer in den USA ist für Schüler bis hin zu Senioren buchbar. Das typische Durchschnittsalter liegt zwischen 17 und 25 Jahren. Die Dauer und Intensität des Unterrichts vor Ort hängt von den jeweiligen Konditionen des 'Sprachpakets' ab. Auch weitere Details wie die Anzahl der Teilnehmer können variieren. Da sich die Angebote zum Teil stark voneinander unterscheiden, ist keine verbindliche Aussage über den Ablaufplan möglich. Üblich sind mehrere innerhalb der Woche verteilte tagsüber stattfindende Unterrichtseinheiten mit angemessenen Freizeitperioden. Die Unterbringung erfolgt in Privatunterkünften, Appartements und Hotels. Je nach gebuchtem Leistungsumfang ist die Verpflegung inklusive oder muss selbst übernommen werden. Das für die Sprachreise einzuplanende Budget hängt stark von der Wahl des Zielortes, dem Reisezeitraum und der Reisedauer ab.

USA Visabestimmungen für Sprachreisen

Die Notwendigkeit für ein Visum hängt von der Anzahl der Wochenstunden ab, die für den Sprachkurs anfallen sowie für dessen Dauer. Maximal 18 Stunden pro Woche, verteilt auf höchstens zwölf Wochen fallen unter die Kategorie Ferienkurse und erfordern kein Visum. Allerdings ist eine kostenpflichtige Registrierung für die Einreise erforderlich. Der Preis, welcher mit Kreditkarte beglichen wird, beträgt 14 US-Dollar. Der Vorteil dieser Visumsfreiheit: Die Registrierung erfolgt online und ist auch noch kurzfristig (spätestens jedoch knapp eine Woche vor Einreise) möglich. Für alle Sprachreisen, die einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen, besteht eine Visumspflicht und das Visum muss mindestens sechs Wochen im Voraus beantragt werden. Das sogenannte "F1 (Studenten) Visum" wird unabhängig von Alter oder Aufenthaltsdauer ausgestellt. Für die Beantragung ist das Ausfüllen eines speziellen Formulars und ein persönlicher Termin in einer der US-amerikanischen Botschaften beziehungsweise Konsulate erforderlich. Ausführliche Informationen zur Abwicklung des Antragsverfahrens sowie passende Serviceleistungen sind beispielsweise bei Visas United zu finden.

Kombination von Sprachkurs und Auslandspraktikum

Sprachkurse in Verbindung mit Praktika stellen eine interessante Erweiterung des Auslandsaufenthaltes dar. Darüber hinaus bereichern sie den Bildungsweg und die spätere berufliche Karriere. Üblicherweise findet der Sprachkurs vor der Durchführung des Praktikums statt, da er diesem als Vorbereitung dient und speziell auf das jeweilige Aufgabengebiet zugeschnitten ist. Es kann auch eine Aufteilung des Tagesablaufs zwischen Sprachkurs und Praktikum vorkommen. Das Mindestalter für diese Art der kombinierten Sprachreise beträgt 18 Jahre.

 
 
Ausbildungsboerse.com Portalsystem 2018 © RK online Verlag GmbH