Ausbildungsstellen
 Suche 

zurück zur vorherigen Seite

Social Bookmarks:  Mister Wong del.icio.us Digg Linkarena Ask.com Google Yahoo! MyWeb Facebook

ORTSNAH UND NIVEAUVOLL

Kolping-Trainingszentrum geht in Olsberg an den Start

Deutschland, 06.04.2010 14:26 Uhr

Olsberg. Hier macht Lernen Spaß: Die Begeis­te­rung ist den Auszu­bil­denden anzu­sehen, wenn sie die Dreh-und Fräs­ma­schinen bedienen. Ob CNC-gesteuert oder konven­tio­nell – in den neuen modernen Räum­lich­keiten in der Bahn­hof­straße kann der Berufs­an­fänger alles lernen, was man rund um die Bear­bei­tung von Metall wissen muss.

18 Arbeitsplätze an modernen Werkbänken, Ständer- und Säulenbohrmaschine, Schweißabteilung für alle Schweißtechniken, Metallsäge, Kantbank runden die Ausstattung ab. Die Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH hält diese Komplett-Ausrüstung für die überbetriebliche Ausbildung bereit.
„Mit dieser hochprofessionellen Ausbildungsstätte für Metallberufe konnten wir eines der wichtigsten Leader-Projekte verwirklichen. Jetzt ist die überbetriebliche Ausbildung in den Metallberufen im Altkreis Brilon ortsnah und auf hohem Niveau möglich“, so das Resümee des Vorsitzenden der Leader-Region Hochsauerland, Heinrich Nolte. Er hat zusammen mit dem Olsberger Bürgermeister Wolfgang Fischer das neue Trainingszentrum besucht. Gerade in Olsberg gebe es viele Arbeitsplätze, die mit der Metallverarbeitung zu tun haben, ergänzt Wolfgang Fischer: „Da liegt es nahe, junge Menschen gerade hier auf solche beruflichen Perspektiven vorzubereiten.“

Ergebnis der Arbeit in Leader-Region

Das neue Projekt ist ein Ergebnis der Arbeit in der Leader-Region Hochsauerland. Die Städte Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg und Winterberg haben es sich zum Ziel gesetzt, durch unterschiedliche strukturelle Maßnahmen die Rahmenbedingungen in der Region nachhaltig zu verbessern. Eine dieser Maßnahmen: Der Aufbau eines Trainingszentrums für Metallberufe in Olsberg, das die Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH nun geschaffen hat.

„Wir arbeiten hier eng mit dem Bang e.V. zusammen“, erläutert Werner Hellwig, Geschäftsführer von Kolping-Südwestfalen. Bang – das steht für „Betriebliches Ausbildungs Netzwerk im Gewerbebereich“. Einige Unternehmen haben jetzt den Verbund gegründet. Ihr Ziel ist es nun, Unternehmen zu gewinnen, die für die überbetriebliche Ausbildung ein professionelles Trainingszentrum nutzen wollen.
„Diese überbetrieblichen Ausbildungsmodule für alle Metallberufe können wir hier ebenso anbieten wie verschiedenste Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter in der Industrie oder für Personen, die von Arbeitslosigkeit betroffen oder bedroht sind“, ergänzt Heiner Brambring, Aufsichtsratsvorsitzender des Kolping-Bildungswerkes, das neue Bildungsangebot in Olsberg.

Mit einem Tag der offenen Tür im Anschluss an die offizielle Einweihung am Freitag, 28. Mai, soll das Trainingszentrum der Olsberger Öffentlichkeit, aber auch allen metallverarbeitenden Betrieben in der Region vorgestellt werden.

 

zurück zur vorherigen Seite


Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »

Ihr (Nick-)Name:

Titel für Ihren Eintrag:

Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email
         benachrichtigt werden an meine
         Emailadresse:
         (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die links dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere interessante Artikel:

nach oben
Grußwort Schirmherr Beckehoff

Grußwort von Landrat Frank Beckehoff
als Schirmherr der
Ausbildungsbörse-Sauerland

"Heute schon tun, woran andere erst morgen denken, denn das einzig Beständige ist der Wandel".

Diese 2.500 Jahre alte Aussage des griechischen Philosophen Heraklit beschreibt zutreffend, worauf es auch heute noch ankommt, um positive Entwicklungen in unserer Gesellschaft zu fördern und zu sichern: Veränderungen erkennen, frühzeitig darauf abgestimmte Konzeptionen entwickeln und diesen zum Erfolg zu verhelfen. Eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben junger Menschen betrifft die Wahl des künftigen Berufs und die Suche nach dem entsprechenden Ausbildungsplatz. Um hier den gewünschten Erfolg zu haben, ist in der heutigen Zeit meist vielfältige Unterstützung nötig.

Die Ausbildungsbörse-Sauerland macht dazu ein vielversprechendes Angebot. Im Internet erhalten Lehrstellensuchende Informationen über freie Ausbildungsplätze in der Region, zum andern erfahren sie Wissenswertes über Bewerbungen, Vorstellungsgespräche und Ausbildung.

Ein Ausbildungsforum bietet zudem die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und neue Erkenntnisse auf dem Weg zu Ausbildungsplatz und Beruf zu gewinnen. Ich bin zuversichtlich, dass die Internet-Ausbildungsbörse Lehrstellensuchenden eine hilfreiche Plattform für den Einstieg in das Arbeitsleben bietet. Aber auch die Unternehmen der Region können von diesem Instrument profitieren. Im Interesse der hoffnungsvollen jungen Menschen und der hiesigen Unternehmen wünsche ich der Ausbildungsbörse-Sauerland den notwendigen Zuspruch und hoffe, dass sich auf diesem Weg viele zueinander passende Partner finden.

Veranstaltungen
Linkempfehlungen / Partnerlinks:
Newsticker
 


Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule.
Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule. Ausbildungsstellen, Lehrstellen, Jobbörse, Praktikumplätze, Nachrichten, Weiterbildungsangebote, Bewerbungstraining, Berwerbungstipps, Vorstellungstraing, Bewerbungsmus

Portalsystem 2019 © RK online Verlag GmbH
0.837 Sek.