Ausbildungsstellen
 Suche 

zurück zur vorherigen Seite

Social Bookmarks:  Mister Wong del.icio.us Digg Linkarena Ask.com Google Yahoo! MyWeb Facebook

IT erleichtert die Arbeit

Deutschland, 24.09.2010 11:01 Uhr

Die Zukunft im Bereich Arbeits­platz­ge­stal­tung hat schon längst begonnen. Vorbei sind die Zeiten, in denen man noch Akten ablegen lernen musste oder extra Kurse im Maschi­nen­schreiben belegte, um fit im Tippen zu sein. Auch Ausbil­dungen zur tech­ni­schen Tele­fo­nistin oder der gute alte Fern­mel­de­tech­niker waren vom Aussterben bedroht und exis­tieren nur deshalb weiter, weil die Inhalte ihrer Ausbil­dung den neuen tech­ni­schen Möglich­keiten entspre­chend ange­gli­chen wurden. So wie der KFZ-Mecha­niker nunmehr zum Mecha­tro­niker ausge­bildet wird, werden auch Tele­fon­tech­niker viel­leicht schon bald umge­tauft werden müssen.

Das Zeitalter der Computer
Wer heute einen Schreibtischjob annimmt, kann mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit schon tippen. Denn Computer sind zu einer Selbstverständlichkeit geworden, nicht nur im Büro sondern auch zu Hause. Schon in Grundschulen lernen die lieben Kleinen mit den Maschinen umzugehen, die Bedienung von Maus und Tastatur wird manchmal sogar schon ab dem Kleinkindalter trainiert. Für Arbeitnehmer und Arbeitgeber bedeutet die selbstverständliche Nutzung von PCs eine enorme Arbeitserleichterung. Man braucht weniger Fachkräfte, denn auch ein Buchhalter kann nun schon mal ein Bildbearbeitungsprogramm bedienen, die Einstellungen für seine E-Mails ändern und seine eigene Korrespondenz verwalten, ohne dass er dazu extra eine Sekretärin bräuchte. Eines von zahlreichen Beispielen, in denen der Einsatz von Computertechnik Zeit und Manpower spart.

Kein Fräulein vom Amt
Auch die Telefonie wird zunehmend durch Computer gesteuert. Bekannt ist dieses Verfahren zum Beispiel im Call Center von großen Unternehmen, wo der Kunde einen Service beantragen oder auch gleich in Anspruch nehmen kann, ohne mit einem einzigen wirklichen Menschen zu sprechen. Die Steuerung erfolgt per Tastendruck und über das Impulswählverfahren, über das inzwischen so ziemlich alle Telefone verfügen. Auch wenn das teilweise sehr praktisch ist, sollte es in einem serviceorientierten Unternehmen die menschliche Arbeit idealerweise ergänzen, aber nicht völlig ersetzen. Ansonsten könnten Kunden oder potentielle Kunden mit einem individuellen Anliegen vorschnell durch das Servicenetz fallen.
Erst möglich gemacht werden diese und ähnliche technische Raffinessen beispielsweise durch eine virtuelle und computergesteuerte Telefonanlage. Diese bietet den Komfort einer großen herkömmlichen Anlage auch für Unternehmen, für die sich eine solche ansonsten nicht lohnen würde. Das bedeutet allerdings auch, dass die Wartung der Telefonanlagen nicht mehr von einem Techniker erledigt werden kann, der nicht in der modernen Technik ausgebildet ist. Verfügt eine Firma über solchen hauseigenen Techniker, werden für ihn Weiterbildungen oder Schulungen von Nöten sein. Für Unternehmen und Arbeitnehmer bleibt die Anpassung des eigenen Ausbildungsstandes an die Neuerungen der Technik, insbesondere im IT-Bereich, weiterhin ein wichtiges Thema.

 

zurück zur vorherigen Seite


Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »

Ihr (Nick-)Name:

Titel für Ihren Eintrag:

Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email
         benachrichtigt werden an meine
         Emailadresse:
         (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die links dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere interessante Artikel:

nach oben
NRW-Kompass.de - Gewerbelandkarte!
NRW-Kompass.de - Die Gewerbelandkarte im Internet. Spezialisten in Ihrer Umgebung finden!
Veranstaltungen
Newsletter
Versorgen Sie sich jetzt mit allen Neuigkeiten:


Linkempfehlungen / Partnerlinks:
 


Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule.
Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule. Ausbildungsstellen, Lehrstellen, Jobbörse, Praktikumplätze, Nachrichten, Weiterbildungsangebote, Bewerbungstraining, Berwerbungstipps, Vorstellungstraing, Bewerbungsmus

Portalsystem 2019 © RK online Verlag GmbH
0.847 Sek.