Ausbildungsstellen
 Suche 

zurück zur vorherigen Seite

Social Bookmarks:  Mister Wong del.icio.us Digg Linkarena Ask.com Google Yahoo! MyWeb Facebook

Unternehmen bereiten sich auf demografischen Wandel vor

Deutschland, 31.05.2010 14:22 Uhr

Obwohl die Auswir­kungen der Wirt­schafts­krise in Deutsch­land noch spürbar sind, setzen viele Unter­nehmen daran, ihre Fach­kräfte zu sichern. So lautet das Ergebnis einer Umfrage des Indus­trie-und Handels­kam­mer­tages aus diesem Jahr. Viele deut­sche Firmen wollen auch in diesem Jahr ihr Enga­ge­ment in Sachen Ausbil­dung nicht verrin­gern, sondern sogar weiter ausbauen. An der Befra­gung nahmen bundes­weit mehr als 15.000 Betriebe teil.

Die Anzahl der Schulabgänger in der Bundesrepublik wird in den nächsten Jahren drastisch sinken. Vor diesem Hintergrund wollen rund 71 Prozent der deutschen Firmen verstärkt in ihren Ausbildungsbereich investieren, um dem drohenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Rund 40 Prozent der befragten Unternehmen wollen den Großteil der von ihnen ausgebildeten Fachkräfte in ihre Stammbelegschaft übernehmen. Von großer Wichtigkeit ist bei der Übernahme eine gute fachliche Ausbildung. Diesem Aspekt messen rund 64 Prozent der Unternehmen zentrale Signifikanz bei. Da in wenigen Jahren gut ausgebildete Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt immer schwerer zu bekommen sein werden, setzen die Unternehmen viel daran, ihre gut ausgebildeten Mitarbeiter möglichst im eigenen Unternehmen zu halten. Aus diesem Grund ist die Fachkräftesicherung ein wichtiger Aspekt der Personalpolitik vieler deutscher Konzerne.

Für viele Unternehmen ist darüber hinaus die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter von großer Bedeutung. So gaben 61 Prozent der befragten Firmen an, trotz der Wirtschaftskrise kontinuierlich in die Fortbildung sowie in Weiterbildungsmaßnahmen ihrer Angestellten zu investieren, zum Beispiel in den Bereichen Buchhaltung oder Telefondienst. Jedes dritte Unternehmen wolle die finanziellen Mittel dafür in diesem Jahr sogar weiter aufstocken.

Schon in der heutigen Zeit gibt es mehr Ausbildungsplätze als Auszubildende. So konnte im vergangenen Jahr trotz Finanzkrise beinahe jeder vierte Konzern nicht alle seine angebotenen Ausbildungsplätze besetzen. Dies ist zum Teil der Fall, weil keine geeigneten Bewerber gefunden werden konnten. Außerdem hat ein Teil der ausgewählten Bewerber die Lehrstelle letztendlich doch nicht angetreten. Schon jetzt mache sich laut Meinung von Experten der demografische Wandel bemerkbar. Denn nun sind nicht mehr die Ausbildungsplätze, sondern die geeigneten Bewerber knapp.

Gefragt nach den größten Ausbildungshemmnissen gaben mehr als 70 der befragten Firmen an, dass die mangelnde Ausbildungsreife der Schulabgänger ein Grund gewesen sei, diese nicht einzustellen. Vielen Unternehmen, die bei ihren Auszubildenden Wissenslücken in bestimmten Bereichen feststellen, bieten zudem gezielte Möglichkeiten der Nachqualifizierung an, um diese Lücken zu schließen. Rund 60 Prozent der Betriebe bieten Nachhilfe im Betrieb an, wenn sie bei ihren Auszubildenden mangelhafte Kenntnisse feststellen. Circa jeder vierte Konzern nutzt darüber hinaus ausbildungsbegleitende Hilfen der Agenturen für Arbeit. 15 Prozent der befragten Unternehmen helfen ihren Bewerbern dabei, schon vor Beginn der Ausbildung vorhandene Wissenslücken zu schließen.

 

zurück zur vorherigen Seite


Artikel »   Drucken Versenden

 


Kommentar schreiben »

Ihr (Nick-)Name:

Titel für Ihren Eintrag:

Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email
         benachrichtigt werden an meine
         Emailadresse:
         (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die links dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere interessante Artikel:

nach oben
NRW-Kompass.de - Gewerbelandkarte!
NRW-Kompass.de - Die Gewerbelandkarte im Internet. Spezialisten in Ihrer Umgebung finden!
Veranstaltungen
Newsletter
Versorgen Sie sich jetzt mit allen Neuigkeiten:


Linkempfehlungen / Partnerlinks:
 


Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule.
Ausbildungsboerse.com - Infomationsportal für Ausbildung, Weiterbildung und Schule. Ausbildungsstellen, Lehrstellen, Jobbörse, Praktikumplätze, Nachrichten, Weiterbildungsangebote, Bewerbungstraining, Berwerbungstipps, Vorstellungstraing, Bewerbungsmus

Portalsystem 2019 © RK online Verlag GmbH
1.266 Sek.